Was ist soziale Distanzierung? 

Während sich die COVID-19-Pandemie weltweit weiter ausbreitet, möchte Athlete365 den Athleten alle wichtigen Informationen liefern, die sie über dieses neue Coronavirus wissen müssen. Hier erklären wir euch, was soziale Distanzierung bedeutet … 

  • Entdeckt, was soziale Distanzierung ist 
  • Erfahrt, warum sie während der COVID-19-Pandemie so wichtig ist 
  • Erfahrt, wie ihr im Alltag soziale Distanzierung ausüben könnt 

Ihr habt in den letzten Wochen sicherlich viel über soziale Distanzierung gehört, da sie von Experten empfohlen wurde, um eure eigene Gesundheit und die von anderen Menschen während der COVID-19-Pandemie zu schützen. Hier erklären wir euch alles, was ihr über soziale Distanzierung wissen müsst …  

Was ist soziale Distanzierung? 

Soziale Distanzierung, auch physische Distanzierung genannt, ist eine Kontrollmaßnahme, die verwendet wird, um die Ausbreitung einer ansteckenden Krankheit zu stoppen oder zu verlangsamen. Es bedeutet im Grunde genommen, den Kontakt zu anderen Menschen zu reduzieren. 

Die Regierungen aus aller Welt raten derzeit allen Menschen zur sozialen Distanzierung, um den Druck auf das Gesundheitswesen zu verringern und die Verbreitung von COVID-19 zu stoppen. 

Warum ist soziale Distanzierung gerade jetzt wichtig? 

COVID-19 kann sich über Atemtröpfchen ausbreiten. Hierbei handelt es sich um kleine Mengen an Flüssigkeit, die austreten können, wenn jemand, der mit der Krankheit infiziert ist, hustet oder niest.  

Wenn ihr zu nah an dieser Person steht, besteht die Gefahr, dass ihr die Tröpfchen einatmet – mitsamt des COVID-19-Virus, falls die andere Person an der Krankheit leidet. 

Indem ihr den Kontakt zu anderen Menschen verringert und die soziale Distanz aufrechterhaltet, verringert ihr auch euer Risiko, das Virus einzufangen und es an jemand anderen weiterzugeben. 

Wie kann ich soziale Distanzierung praktizieren? 

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, mindestens einen Meter Abstand von Personen zu halten, die Fieber, Husten oder andere Symptome des Virus zeigen. 

Das beinhaltet auch Dinge wie Händeschütteln, Umarmungen oder Küssen. 

Wenn ihr euch selbst nicht wohlfühlt, ist es äußerst wichtig, dass ihr euch von anderen Menschen distanziert. 

Wenn ihr euch um jemanden kümmert, der Fieber, Husten oder Atembeschwerden hat, dann vergesst nicht, zum Schutz eine Maske zu tragen und eine gute Handhygiene zu praktizieren. Das bedeutet, dass ihre eure Hände häufig mit Wasser und Seife reinigt oder mit einem alkoholhaltigen Händedesinfektionsmittel einreibt. 

Wie kann ich weiterhin trainieren? 

Versucht, wenn möglich, Training und Übungen zu Hause durchzuführen. Ihr müsst eure Trainingseinheiten womöglich etwas den Umständen anpassen. Doch viele Athleten teilen bereits innovative Beispiele ihres Trainings in den Social Media. 

Je nach den in eurem Heimatland eingeführten Maßnahmen könnt ihr möglicherweise auch im Freien trainieren. Natürlich müsst ihr dabei die soziale Distanzierung beibehalten und den Kontakt zu anderen Menschen vermeiden. 

Expertenratschläge des Sportpsychologen Paul Wylleman, wie man bei sozialer Distanzierung positiv bleibt, findet ihr hier