Kümmere dich um dich selbst.

In Zeiten der Unsicherheit ist es normal, besorgt, verwirrt, gestresst, traurig oder sogar wütend zu sein. Dies sind häufige Reaktionen auf eine sehr ungewöhnliche Situation. Denke daran, mit deinen Betreuern in Kontakt zu bleiben und mit jemandem zu sprechen, wenn du Hilfe benötigst. Denke daran: Du bist nicht alleine, wir stehen das gemeinsam durch. Athlete365 steht dir mit einer Reihe personalisierter Inhalte, Tools und Support zur Seite. 

  • Die IOC Mental Health Working Group hat einige Tipps zur Selbstfürsorge entwickelt, um dir zu helfen, in dieser Zeit der Unsicherheit auch #MentallyFit (#PsychischFit) zu bleiben. 
  • Zur Verbesserung deiner psychischen Gesundheit gehören die Priorisierung von Schlaf und Ernährung, das Aufrechtherhalten von Kontakten und negativen Gedanken keine Chance zu geben. 
  • Tritt der Athlete365 Community bei und folge unserer Website und unseren Social-Media-Kanälen, um bezüglich COVID-19 auf dem Laufenden zu bleiben.  

Deine Tagesabläufe und Pläne wurden erheblich beeinträchtigt. Versuche, eine neue Routine zu finden, die die folgenden Tipps zur Selbstfürsorge integriert. 

Halte einen gesunden Lebensstil aufrecht, insbesondere in Bezug auf Schlaf und Ernährung 

Selbstfürsorge ist immer wichtig, während sozialer Distanzierung jedoch umso mehr. Halte deine Schlafgewohnheiten aufrecht und versuche regelmäßig, eine bestimmte Stundenzahl zu schlafen (sieben bis neun Stunden pro Nacht). Versuche, gesund zu essen (frisches Obst und Gemüse, bekannte Eiweißquellen, Kohlenhydrate, Anpassung der Energiezufuhr an deine körperlichen Belastungen) und Alkohol zu vermeiden. 

Behalte eine ausreichende körperliche/physiologische Belastung bei 

Halte ein angemessenes Maß an physischer/physiologischer Belastung aufrecht und konzentriere dich auf allgemeine Ausdauer, sportspezifische Ausdauer (intermittierende Übungen), Geschwindigkeit, Kraft, Koordination und/oder Flexibilität. Beispielsweise können Kraft-, Koordinations- und Flexibilitätsübungen im Freien, im Fitnessstudio oder zu Hause durchgeführt werden. Das IOC hat für Elite- und Freizeitsportler verschiedener Sportarten die kostenlose Smartphone-/Tablet-App „Get Set – Train Smarter“ entwickelt. Diese App, die in verschiedenen Sprachen im Google Play und App Store erhältlich ist, bietet faktengestützte und effektive Übungen und könnte sich in den nächsten Monaten als praktisches Tool für dich erweisen. 

Bleibt in Verbindung 

Soziale Distanzierung sollte nicht zu einem sozialen Verbindungsabbruch führen. Nutze Apps und andere Technologien, um mit anderen in Verbindung zu bleiben und achte darauf, dass du dich häufiger als sonst mit deinem Netzwerk in Verbindung setzt. Teile deine Gefühle mit einem Freund oder Familienmitglied. Suche Hilfe bei deinen Betreuern und pflege deine Beziehungen. Vereinbare mit einem Teamkollegen ein gemeinsames Training von zu Hause aus und trainiert gemeinsam aus der Ferne über FaceTime, Zoom oder WhatsApp. Nutze diese einmalige Gelegenheit, dich mit Freunden und Familienmitgliedern auszutauschen und euch gegenseitig auf den neuesten Stand zu bringen! 

Lege Pausen ein 

Nimm dir Zeit, abzuschalten und sensorische Überlastungen zu verringern. Wende dich Aktivitäten zu, die dir Spaß machen. Höre Musik, gehe spazieren, lies ein Buch oder siehe dir deine Lieblingssendung an. 

Arbeite an deiner psychischen Stärke 

Manchmal fixieren wir uns auf Ereignisse, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Konzentriere dich also auf das, was tatsächlich in deiner Kontrolle liegt. Stelle dir die folgende Frage: „Was liegt in dieser Situation in meiner Kontrolle?“ Konzentriere dich auf das, was du tatsächlich kontrollieren kannst, und lege den Fokus darauf, Ruhe und Kontrolle nach außen zu projizieren. 

Gib negativen Gedanken keine Chance 

Es ist leicht anzunehmen, dass das Schlimmste passieren wird, und du nicht damit umgehen können wirst. Erinnere dich stattdessen an Veränderungen und Herausforderungen, die du in der Vergangenheit bewältigt hast. Stelle dir die folgende Frage: [Saut de retour à la ligne]1. Was ist das Schlimmste, das passieren könnte? [Saut de retour à la ligne]2. Wie wahrscheinlich ist dieses Szenario? [Saut de retour à la ligne]3. Selbst wenn es eintreten sollte, was wären dann die realistischen Konsequenzen? Könnte ich damit umgehen?[Saut de retour à la ligne]4. Hilft mir die Sorge um dieses Ergebnis, dies zu verhindern? 

Halte dich über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden 

Vermeide, sämtliche Informationen über COVID-19 in den Nachrichten oder in den Social Media zu lesen, da dies Stress oder Sorgen unnötig verstärken kann. Aber stelle sicher, dass du dich über die neuesten Entwicklungen auf zuverlässigen Websites wie der Weltgesundheitsorganisation und Athlete365 informierst. 

Expertenratschläge von Paul Wylleman, Sportpsychologe des niederländischen Teams, wie man während der Situation positiv bleibt, findest du hier