Nutzt eure Denkweise als Athlet/innen

Während sich COVID-19 weiterhin auf der ganzen Welt ausbreitet, bietet Indiens olympischer Goldmedaillengewinner im Schießen und Mitglied der IOC-Athletenkommission Abhinav Bindra den Athleten seinen Rat dazu an, wie sie am besten mit den Auswirkungen der Pandemie umgehen können …

  • Abhinav gewann 2008 in Peking Gold im Luftgewehrschießen und ist heute Mitglied der IOC-Athletenkommission.
  • Er glaubt, dass Sportler die Kompetenz besitzen, sich an die schwierige Situation anzupassen, mit der sie derzeit konfrontiert sind.
  • Er schlägt auch vor, die Pandemie als Gelegenheit zu nutzen, wieder mehr Zeit mit euren Lieben zu verbringen.

Es steht außer Frage, dass ihr euch in einer extrem schwierigen Lage befindet. Es ist keine ideale Situation; diese Tatsache lässt sich absolut nicht leugnen. Momentan würdet ihr normalerweise intensiv trainieren. Allerdings ist das offensichtlich im Moment nicht mehr möglich.

Akzeptiert die Situation

Ich denke, das Wichtigste ist, die Situation zu akzeptieren. Dies ist keine ideale Situation, aber ich denke, es ist entscheidend, die Dinge so zu akzeptieren, wie sie momentan sind. Meiner Meinung nach ist es äußerst wichtig, sich nicht gegen die Situation zu wehren, denn wenn eine solche Situation eintritt, kann man meiner Meinung nach eine Menge inneren Widerstand aufbauen. Das macht die Lage natürlich nur noch schwieriger. Auf mentaler Ebene wird es dazu führen, dass es einem noch schlechter geht. Es geht also meiner Meinung nach darum, die Situation zu akzeptieren, sich der Lage anzupassen und zu versuchen, unter den gegebenen Umständen das Beste zu tun. Das ist alles, was ihr derzeit tun könnt.

Die Herausforderungen gehen über den Sport hinaus

Es ist meiner Meinung nach sehr wichtig, sich an die Anweisungen zu halten, die von den jeweiligen Regierungen vorgegeben werden. Ich denke, es ist von entscheidender Bedeutung, dass diese Regeln ganz genau befolgt werden. Wenn das bedeutet, dass ihr etwas Training verpasst, dann ist das halt so. Dieses Opfer muss man erbringen, denn die Herausforderungen, vor denen wir jetzt stehen, gehen über den Sport hinaus. Es geht um die Menschheit, um das Leben und darum, dass jeder Einzelne Verantwortung trägt.

Als Athleten könnt ihr euch anpassen

Um als Athleten auf höchstem Niveau zu bestehen, müssen wir uns ständig anpassen. Oftmals müsst ihr euch an Gegebenheiten anpassen, die ihr bisher noch nie in Betracht gezogen habt. Ihr müsst euch an wechselnde Umgebungen anpassen. Ihr müsst euch an wechselnde Situationen anpassen. Das ist eine Kompetenz, die alle Spitzensportler besitzen. Ich denke, dass jetzt wahrscheinlich für alle Athleten die Zeit gekommen ist, diese Kompetenzen unter Beweis zu stellen.  Außerdem müsst ihr nun Geduld haben. Auch das ist etwas, was ihr als Leistungssportler könnt.

Ihr müsst euch an wechselnde Situationen anpassen. Das ist eine Kompetenz, die alle Spitzensportler besitzen. Ich denke, dass jetzt wahrscheinlich für alle Athleten die Zeit gekommen ist, diese Kompetenzen unter Beweis zu stellen. 

Erfreut euch an den kleinen Dingen, die ihr normalerweise leicht überseht

Ich halte diese Situation für eine Gelegenheit, Freude an den kleinen Dingen des Lebens zu finden. Ihr könnt Zeit mit geliebten Menschen verbringen, euch mit ihnen ganz neu verbinden oder wieder miteinander in Kontakt treten. Als Athleten neigen wir manchmal dazu, den Alltag oder das normale Leben zu ignorieren. Nun haben wir jedoch die Möglichkeit, die kleinen Dinge zu genießen. Ohne Frage handelt es sich um eine sehr schwierige Situation, aber um diese zu überstehen, muss man sich den kleinen Freuden widmen und versuchen, daraus Freude zu schöpfen.

In Momenten wie diesem muss man einen klaren Kopf bewahren und positiv bleiben. Ich glaube, dass man dies nur dann erreichen kann, wenn man die Freude an den kleinen Dingen des Lebens entdeckt. Vielleicht hattet ihr im Laufe der Jahre keine Zeit dafür. Das könnt ihr nun nachholen.

Verhaltet euch der Gesellschaft gegenüber verantwortungsbewusst

Dies ist auch eine Chance für die Athletengemeinschaft, Stellung zu beziehen und verantwortungsbewusst zu handeln. Ich denke, dass Sportler in der Regel diese Werte achten und in der aktuellen Situation alles Nötige tun, um das Leben wieder zur Normalität zurückzuführen.

Die Social Media und das Internet bieten Zugang zu zahlreichen Informationen. Darunter sind jedoch auch viele Fehlinformationen. Ich halte es für äußerst wichtig, dass ihr alle Informationen aus glaubwürdigen und zuverlässigen Quellen bezieht. Diese könnt ihr dann mit euren Fans oder eurem Publikum auf den Social Media teilen. Deshalb halte ich die Plattform Athlete365 derzeit für so wichtig, denn sie liefert euch glaubwürdige und aktuelle Informationen, die frei von jeder Art von Spekulation sind. Ich denke, es ist sehr wichtig, dass ihr euch an diese Art von Nachrichten haltet.

Hier sind einige vertrauenswürdige Nachrichtenquellen aus der gesamten Olympischen Bewegung, die helfen können 

Ihr solltet auch die Vorgaben der WHO und eure eigenen nationalen Richtlinien befolgen. Ich halte es für wichtig, über alles Bescheid zu wissen, was derzeit passiert. Allerdings glaube ich auch, dass es darauf ankommt, die richtige Balance zu finden, denn momentan kursieren zahlreiche Fehlinformationen und Falschmeldungen.

Weitere Expertentipps dazu, wie ihr die psychologischen Auswirkungen von COVID-19 auf euer Leben und die Auswirkungen auf euren Trainingsplan bewältigen könnt, findet ihr hier